Diese Webseite verwendet Cookies.

Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern.
Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklärst Du dich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden.

25. Sep 2018

DM Kadetten U15 & Junioren U21

Am Samstag, den 15.09.2018 fand in der GETEC Arena (Magdeburg) die Deutsche Meisterschaft der Kadetten (U15) und der Junioren (U21) statt.

Genau wie auch schon die DM der Jugend (U18) im Februar diesen Jahres, war auch diese Meisterschaft vom Niveau sehr hoch. Viele Bundeskader-Athleten besetzten die Klassen, um noch Credits zu sammeln.

Phoebe war noch immer angeschlagen, hatte auch bei der Nord-Deutschen Meisterschaft nicht antreten können und konnte auch in der Vorbereitungswoche nicht ins Training gehen. Auch Jacy schleppte einige Tage nach der Nord-Deutschen eine leichte Erkältung mit …

Wobei ich die Ergebnisse nicht ausschließlich darauf schieben möchte.

Jacy konnte im ersten Kampf gegen die Athletin aus NRW – Frieda Steinkühler gut punkten und traf deutlich zum Körper und Kopf. Sie gewann die erste Vorrunde mit 12:2.

Im zweiten Kampf traf sie auf Aylin Colak aus Ingelheim, hier war der Erfahrungsunterschied deutlich zu sehen. Aylin hat bereits G1 Erfahrung und sogar schon Platzierungen in diesem Bereich erkämpfen können. Die langen, beweglichen Beine von unserer Jacy konterte sie schön aus und baute ständig Druck auf. Jacy sackte ab der zweiten Runde ab, auf diesem Niveau muss sie einfach noch mehr Erfahrung sammeln, machte ihre Sache für den Erfahrungsschatz dennoch gut.

Aylin wurde Vize-Deutsche Meisterin

Unser Ziel, die erste Runde zu gewinnen, wurde erreicht – wobei es noch eine Menge zu lernen gibt.

Phoebe kam durch ein Freilos direkt eine Runde weiter und traf in der Vorrunde auf die Bundekader-Athletin Steffanie Grünauer vom TG Allgäu. Nicht nur die 2 Jahre Altersunterschied (Phoebe 15 – Steffi 17), sondern auch die Statistik ließ nicht daran zweifeln, dass Steffi eine harte Nuss wird. Man kennt sich ja … 🙂

2015 konnte Steffanie bei der WM sogar bronze erkämpfen … usw.

Doch das sollte für unsere Phoebe die Herausforderung sein, Stefanie den Kampf schwer machen und klar, auch gewinnen hatten wir auf dem Zettel …

Und da hat – warum auch immer – einfach nichts, von all dem klappen wollen.

Obwohl starke Angriffe von Phoebe, wie sonst auch, gekommen sind, wurden sie nicht bis zum Ende durchgesetzt. So sind viel zu viele Lücken entstanden, die eine so erfahrene Kämpferin zu nehmen weiß.

Und jeder Sportler weiß … wenn nichts klappen will, macht auch irgendwann der Kopf dicht und so schlägt Steffi unsere Phoebe sogar mit Point-Gap.

Steffanie wurde Deutsche Meisterin – Finalkampf Niveau also 😉

Aber …

das alles ist kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken – im Gegenteil – sie sind beide hochmotiviert für die nächsten Turniere. Jacy und Phoebe sind genesen und befinden sich wieder voll im Training. Als nächstes geht es im Oktober zu den NRW Masters (für Phoebe als Vorbereitung für Athen), im Anschluss nach Kroatien.

Wir bleiben stets am Ball und geben alles, um unseren Sportlern ihre sportlichen Karrieren zu ermöglichen.