NRW Masters 2016

Am 01. Oktober startete Phoebe für das Landeskader Berlin/Branden bei den starken NRW Masters, einem der anspruchsvollsten Bundesranglisten-Turniere. Ihre Mama und ich als Coach waren selbstverständlich mit an Board.

Nach einer halben Ewigkeit Aufwärmzeit und einer Flächenpause war es dann endlich so weit, Phoebes erste Gegnerin vom Velberter SG stand bereit. Phoebe verschlief ein wenig die erste Runde und ging mit einem kleinen Rückstand in die Pause. Eine kleine Taktik-Korrektur, die Phoebe auch super umsetzen konnte, half den Kampf komplett zu drehen. Phoebe siegte nach der dritten Runde mit 14:5.

Was im Kampf durch Adrenalin verschleiert wurde …

sie hatte ihre Fürhand verletzt und kam in der Pause trotz mehreren Kühlpacks nicht mehr in den Handschuh rein. Wir mussten das Turnier, in Hinblick auf die Deutsche Meisterschaft in der folgenden Woche, frühzeitig mit einem tollen dritten Platz verlassen.

Fazit:

Ein sehr niveauvolles Turnier mit super starken Sportlern. Ich bin sehr stolz darauf, dass Phoebe dazu gehört.

Für die Zukunft wünsche ich mir noch mehr Sportler, die diesen Weg mit uns zusammen gehen möchten und auch durchhalten.

 

Teile diesen Post mit deinen Freunden

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email