Nord-Deutsche Meisterschaft 2016

Phoebe wird Nord-Deutsche Meisterin und Yusuf nach 3 starken Kämpfen Vize Meister. Starke Leistung

4 Sportler – und Sportlerinnen sind mit uns zu den Nord-Deutschen Meisterschaften gefahren.

  • Matthias Waury – SENm-68kg LK1
  • Phoebe – JugBw-55kg LK1
  • Yusuf – JugCm-29kg LK2
  • Étienne – JugCm-32kg LK2

Yusuf musste mal wieder als aller erster des gesamten Turnieres ran – Startnummer 101 (1 ist die Kampffläche), daran hat er sich schon fast gewöhnt und steckt diesen ersten Druck mit Bravur weg. Er findet wie immer schnell in seinen Kampf und macht direkt Druck – mit unglaublichen 30:0 schmettert er den Jungen aus Hannover nach der 2. Runde ins Aus und kann sich den Einzug ins Halbfinale sichern.

Dort trifft er auf seinen Kontrahenten David Weis vom Olympic Team Berlin, gegen ihn verlor Yusuf beim letzten Mal sehr knapp. Beide Jungs sind taktische Kämpfer und belauern sich schon wie die ganz großen. Doch dieses Mal hatte Yusuf die Nase in der letzten Minute vorn und konnte mit 13:10 das Halbfinale für sich entscheiden.

Im Finale traf er auf den sehr erfahrenen Kämpfer vom Hamburger Verein Tangun, auch er konnte Yusuf beim letzten Mal deutlich in die Schranken weisen. Auch dieses Mal war einfach kein Rankommen an Enis Calik, er ist taktisch schon sehr weit, Yusuf hat bis zum Ende gekämpft und versuchte irgendwie an Enis ranzukommen – das zeichnet ihn aus.

Étienne konnte leider nicht überzeugen und seine Stärken der Schnelligkeit ausspielen. Er verlor seinen Auftakt-Kampf und musste sich frühzeitig geschlagen geben.

Matthias ist unser Neuzugang und traf im Auftakt, auf einen weiteren starken Kämpfer aus Hamburg. Er konnte nicht überzeugen und musste sich dem Gegner geschlagen geben.

Phoebe hatte dieses Mal Glück und direkt das Freilos in das Finale. Wieder ein Vorbereitungsturnier und wieder konnte sie mit klaren Treffern zum Kopf und Körper den Kampf für sich entscheiden. Trotz ihrer Überlegenheit macht sie immer noch Konzentrationsfehler und fängt sich so unnötige Punkte. Nichts desto Trotz – Gold.

  • 1 x Gold
  • 1 x Silber
  • 0 x Bronze

Fazit:

 

Unsere Sportler sind auf einem guten Weg. Insgesamt machen alle, besonders Phoebe und Yusuf, sehr große Fortschritte. Matthias ist noch nicht lange bei uns und Étienne noch ganz am Anfang. Es gilt Geduld lernen und Vertrauen aufzubauen. Ein Meister fällt nicht einfach vom Himmel – alle samt müssen wir an uns arbeiten.

Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email