Deutsche Meisterschaft – Kadetten 2016

Deutsche Meisterschaft – Kadetten 2016

Der finale Tag war gekommen. Das Ziel – eine Platzierung nach gerade mal 4 Bundesranglisten-Turniere auf hohem Niveau – Die Deutsche Meisterschaft (U15) war endlich da.

Phoebe startete für das Landeskader Berlin/Brandenburg und hatte diesmal Team-Freundin unseres Aufbaukaders Leonie, natürlich ihre Mama und mich mit im Schlepptau.

Trotz Verletzung der Kapsel im Mittelfinger und immer noch Schmerzen konnte sie überzeugen.

  • 1/4 Finale:
    Phoebes Kontrahentin Emel Karagöz war sehr ehrgeizig und ja, wir haben sie auch ein wenig falsch eingeschätzt. Um in ihren Rhythmus zu kommen, brauchte Phoebe ein wenig und konnte den Rückstand aus der ersten Pause in einen Gleichstand verwandeln. Zum Ende der dritten Runde führte Emel mit knappen 2 Punkten und Phoebe drehte auf. In den letzten 10 Sekunden holte sich Phoebe dann mit einem sauberen Kopftreffer, knapp jedoch entscheidend den Sieg.
  • 1/2 Finale:
    Emelie Walther vom Pforzheim e. V. war uns von den Vorkämpfen bekannt. Phoebe war jetzt in ihrem Element und konnte Emeli über die ersten Runden dominieren. Phoebe traf Emeli hart am Hals, so dass der Trainer das Handtuch warf. So stand das Ergebnis 12:8 zum Finale fest.
  • Finale:
    Aleya vom Landeskader der NWTU war die Siegerin der NRW Masters und wir hatten einen spannendes Finale vor uns. Phoebe war nervös, es ging jetzt um alles – um die Deutschen Titel. Sie schenkten sich beide nichts und Phoebe ist leider Gottes zweimal in die selbe Technik gelaufen und hat ihren Vorsprung vergeben. Am Ende stand es knapp 9:6 für Aleya.
    Phoebe war Vize-Deutsche Meisterin – unsere Newcomerin hat es geschafft und die gesteckten Ziele erreicht.

Fazit:

 

Eines der stärksten Turniere was national zu erleben ist und unsere Athletin gehört unter die Besten. Mehr können wir uns nicht wünschen.

Jetzt heißt es die nächst grösseren Schuhe zu probieren, ab 2017 geht es in die A-Jugend und auf Weltebene.

Wir wünschen Phoebe von Herzen Durchhaltevermögen, Wille und ganz viel Spaß beim Erreichen der nächsten Ziele.

Timo Molski (Trainer)

Hi Sportsfreunde, mein Name ist Timo und ich bin Trainer des Teams und Author der hier wohl meist veröffentlichen Beiträge.