35. Int. Creti Cup – Tübingen

Leonie vom USV Potsdam mit Phoebe, Trainer und Elvan

Starker Jahres-Auftakt für unsere beiden Kadetten Phoebe Leitner und Elvan Yalcinkaya

Der 35. Int. Creti-Cup fand am Samstag, den 23. Januar 2016 statt. Er gehört für jeden ambitionierten Taekwondo-Wettkämpfer auf die Jahres-Agenda.

Dieses Jahr nahmen wir zum ersten Mal mit zwei unserer Nachwuchssportler teil.

Elvan Yalcinkaya (JugBw–55KG – LK1) bestritt ihr allererstes Turnier überhaupt und Phoebe Leitner (JugBw–51KG – LK1) startete erst zum dritten Mal in der LK1.

Insgesamt gingen rund 600 Sportler aus Deutschland, Italien, Griechenland und Österreich an den Start. Das große Punkte-sammeln starte am Samstag und zog sich über das gesamte Wochenende. Mitten darunter unsere beiden Mädels …

Die Aufregung und der Druck war groß, gerade wenn man sieht wie die starken Teams sich vorbereiten und man weiß, worum es hier geht – nämlich Punkte für die Bundesrangliste sammeln.

Um den Pokal zu holen musste Phoebe dreimal und Elvan zweimal gewinnen.

Phoebe und Elvan – fit für die Zukunft

Phoebe gewinnt die Vorrunde mit 6:3 gegen Nadine Meiselmann (Post – SV München) und das Semifinale gegen Jasmin Ben-Aissa (Sportschule Wu Chi – Tuttlingen) mit 2:0.

Das Finale bestritt sie gegen die Nachwuchsathletin aus Iserlohn die außerdem Mitglied im Landeskader Nordrhein-Westfalen ist.

Phoebe zeigte aus welchem Holz sie geschnitzt ist und nahm von Anfang an, Kurs auf den Pokal. Leider reicht es zum Ende hin, nicht für den Sieg. Insgesamt war die Begegnung super ausgeglichen, der Endstand von 4:2 zeigt, wie knapp die Geschichte war.

Mal sehen, ob sich beide bei der Deutschen Kadetten wieder begegnen und ob Phoebe dann den Sieg schafft. Kleinere Taktikprobleme werden jetzt die nächsten Aufgabenstellungen im Training hoffentlich beheben.

Elvan startete hingegen gleich im Semifinale gegen Nikol Milosevic aus Österreich.

Sie hat in der kurzen Zeit bei uns (rund 4 Monate) super Fortschritte gemacht. Sie versuchte mitzuhalten, konnte aber gegen die deutlich größere und sehr erfahrene Kämpferin kein Rezept finden. Nikol hat Ihre Reichweiten-Vorteile optimal genutzt und Elvan oft getroffen, so dass wir vorzeitig beenden mussten. Nikol hat später das Finale und somit das Turnier gewonnen.

Fazit:

Ein super Turnier um sich mit den starken Landesverbänden zu messen. Phoebe hat gezeigt, dass sie super mithalten kann und auf der Fläche zu Hause ist. Leider ist sie im Moment noch nicht in Topform.
Elvan zeigt tolle Fortschritte und wir sind sehr gespannt, wie sie sich in diesem und nächsten Jahr noch weiter entwickeln wird. Die grösste Herausforderung ist für sie, trotz Niederlagen weiter zu machen und auf die Siege hinzuarbeiten.

Wir wünschen Euch beiden noch viele tolle Kämpfe, Kraft für das Training und Durchhaltevermögen usw. es wird noch echt hart werden. 😉

Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email